Textversion
Ursachen Folgen Symptome Diagnostik Behandlung Volkserkrankungen Spezialisten
Startseite Folgen

Folgen


Zahnfleischentzündung Knochenabbau Zahnverlust Schlaganfall Herz- und Gefäßerkrankungen Diabetes mellitus Rheuma Lungenerkrankung Frühgeburten

News-Aktuelles Patientenforum Aktuelle News Kurz und Knapp-FAQ Infoveranstaltungen Arztsuche Links Sitemap Kontakt Impressum

Parodontose - Folgen

Was sind die Folgen der Parodontose

Eine unbehandelte Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust im Erwachsenenalter.
Der gesamte Zahnhalteapparat wird von aggressiven Bakterien angegriffen und geschädigt. Dies hat zur Folge, dass das Zahnfleisch seine Festigkeit verliert, die Zahnwurzel irreparabel beschädigt wird und auch der Knochen abgebaut wird. All diese Faktoren zusammen bewirken eine erhöhte Beweglichkeit der Zähne bis hin zum Zahnverlust.

Folgen der Parodontose

Einfluss der Parodontose auf den ganzen Organismus

Die Parodontitis ist jedoch keine auf den Mundraum beschränkte Krankheit, sondern beeinflusst den gesamten Organismus.
Die zuerst im Mund befindlichen Bakterien gelangen über das entzündlich veränderte und aufgelockerte Zahnfleisch in die Blutbahn (am Zahnfleisch entsteht eine Wundfläche die zusammengenommen der Fläche von 72cm⊃2;!! - dies entspricht einer großen Männerhand – bildet).

Auswirkungen der Bakterien

Über den Blutweg haben die Bakterien Einfluss auf den ganzen Körper und stellen so ein hohes Risiko für die allgemeine Gesundheit dar!
Zahlreiche wissenschaftliche Studien beschreiben den
Zusammenhang der unbehandelten Parodontose mit verschiedenen Allgemeinerkrankungen.

Druckbare Version