Textversion
Ursachen Folgen Symptome Diagnostik Behandlung Volkserkrankungen Spezialisten
Startseite Folgen Zahnfleischentzündung

Folgen


Zahnfleischentzündung Knochenabbau Zahnverlust Schlaganfall Herz- und Gefäßerkrankungen Diabetes mellitus Rheuma Lungenerkrankung Frühgeburten

News-Aktuelles Patientenforum Aktuelle News Kurz und Knapp-FAQ Infoveranstaltungen Arztsuche Links Sitemap Kontakt Impressum

Zahnfleischentzündung



Die Zahnfleischentzündung (Gingivitis) ist ein Vorstadium der Parodontitis und geht eigentlich jeder Parodontitis vorraus. Das Zahnfleisch rötet sich verstärkt und schwillt in weiterer Folge oft leicht an und blutet leicht (z.B. beim Zähneputzen und Zwischenraumreinigung). Es kommt zu entzündlichen Veränderungen besonders am Zahnfleischsaum. Meist beginnt diese Problematik in den Zahnzwischenräumen, kann sich aber weiter auf das gesamte Zahnfleisch ausbreiten. Bleiben diese Symptome unbehandelt, kann es zu einer Parodontitis kommen und somit zu einer Zerstörung des Zahnhalteapparats. Es werden die Fasern, die Ihre Zähne im Knochen verankern, der den Zahn umgebende Knochen und die Zahnwurzel selber stark geschädigt – bis hin zum Zahnverlust.

Die Ursachen für eine Zahnfleischentzündung sind bakterielle Verunreinigungen, Plaque und Beläge, die sich aber durch eine professionelle Zahnreinigung und verstärkte häusliche Mundhygiene gut entfernen lassen. Überstehende oder undichte Füllungs- oder Kronenränder die Anlagerung von Belägen fördern sollten behoben bzw. erneuert werden.

Druckbare Version